Gefühle wirklich zu fühlen, sie zu leben und oft sogar auszuleben, ist ein wichtiger Bestandteil der CoreDynamik© und ein zentraler Teil der eigenen Psychohygiene.

Wir ersticken an den Gefühlen, wenn wir sie nicht ausdrücken oder leben.
Gefühle wollen ihre Existenzberechtigung, sie brauchen einen grossen Raum.
Diesen Raum sollten sie im Körper und im zwischenmenschlichen Kontakt haben.

Freude ist die Grundschwingung des Lebens –
die Grundqualität des Seins.

Ich begleite Sie auf Ihrem Weg von den „Randproblemen“ zum Kern – Ihrem Herzen,
dem Ursprung der Freude.

Wirklich alle Gefühle mit einer Grundhaltung von Freude zu fühlen und zuzulassen führt in ganz neue Erfahrungsdimensionen.
Denn zu unserem Erfahrungsspektrum gehören eben alle Gefühle, nicht nur die „angenehmen“ und „schönen“.
Wenn wir die „unangenehmen“ Gefühle unterdrücken, weil wir sie nicht fühlen und uns lieber nur zum „Licht“ ausrichten wollen, schneiden wir uns in Wirklichkeit auch von den „schönen“ Gefühlen ab und verpassen dabei noch den Schatz, der gerade in unseren Schatten liegt und gehoben werden möchte.

sprechen Sie mich einfach an…